Dem Herzen folgen

Träume, als lebtest Du ewig

Träume, als lebtest Du ewig – lebe, als stürbest Du heute. (James Dean)   Oh, dieser Spruch hat so viel Wahres!   Schließe Deine Augen und frage Dich:   Träumst Du, als lebtest Du ewig? Träumst Du überhaupt? Wovon träumst Du?   Schreibe es auf!   Schließe wiederum Deine Augen, spüre in Dich hinein und frage Dich:   Wenn Du nur noch ein paar Wochen zu leben hättest, hättest Du alles in Deinem Leben getan, wofür Du auf diese Welt gekommen bist? Was würdest Du bereuen, es nicht getan zu haben? Welchen Menschen würdest Du gern noch einmal in Deine Arme nehmen? Mit wem möchtest Du gern noch reden, Dich vielleicht aussprechen oder versöhnen?   Schreibe es auf!   Und dann?   Tu es gleich heute!   Worauf willst Du denn warten?   Aufgabe:   Was wolltest Du schon längst mal machen? Wen wolltest Du schon lang mal wieder anrufen?…

Dem Herzen folgen

Magie der Kühnheit

Heute gibt es ein Zitat von Goethe, welches keiner weiteren Worte bedarf:     In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle, Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du kannst, beginne es. Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie. Beginne jetzt.   Johann Wolfgang von Goethe (deutscher Dichter)     Von Herzen, Birgit.   PS: Lass uns gern wissen, was Dich am meisten zum Thema HerzensErfolg interessiert. >> Hier kommst Du direkt zur Umfrage << Wir freuen uns auf Deine Antworten!   >>> Folge Herzenserfolg auf Facebook <<< Herzenserfolg   >>> Trage Dich hier für den Herzenserfolg…

Dem Herzen folgen

Es geht weiter

Es war lange ruhig, doch nun geht es weiter mit dem HerzensErfolg. Es gab auch einige Gründe für diese recht lange Ruhepause.   Was ist alles passiert? Wir sind im Sommer 2017 in eine schöne Wohnung in einen kleineren Vorort gezogen. Wir sind jedoch nicht zu dritt, sondern zu viert hier eingezogen. Nur wussten wir erst einmal nichts davon. Im Februar 2018 bin ich noch einmal Mama geworden. Seitdem hat sich unsere Welt nochmals gedreht und wir genießen unseren kleinen großen Wonneproppen. Nur ein paar Wochen später, Ende März bekamen wir die Hiobs-Botschaft, dass uns die Wohnung, in die wir gerade erst eingezogen waren, wegen Eigenbedarf des Vermieters gekündigt wird. Wow, das war ein Schlag. Statt Ruhe mit dem Baby hat uns das alle ganz schön auf- und durchgewirbelt. Es hat sich angefühlt, als ob einem der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Ich hatte so kurz nach der Geburt…

Dem Herzen folgen

Vom Gedankenwahnsinn zu Wahnsinnsgedanken

Schnell wie der Wind Forscher haben herausgefunden, dass wir um die 50.000 Gedanken am Tag denken. Machen wir doch mal den Test: An wie viele Gedanken von heute kannst du dich jetzt noch erinnern? Wann ist das Geld auf dem Konto Was muss ich noch einkaufen? Was wollte mein Kind nochmal von mir vorhin? Warum grinst mich mein Partner so frech an? Ich muss noch meine Eltern anrufen Ich muss noch zwei Lektionen bis 21 Uhr erledigen. Ich wollte das Buch „Gesetze der Gewinner“ suchen. Irgendwo war es doch. Spreche ich meine Kollegin heute auf das an, was ihr gestern passiert ist oder lasse ich es lieber? Ich muss noch Wäsche waschen Oh, ich muss noch ein Geschenk organisieren Oh, es ist schon wieder so spät. Ich muss los. Meine Haare liegen heute aber nicht gut. Wenn ich könnte, würde ich gerne eine Woche irgendwohin in den Urlaub fliegen. Was…

Achtsamkeit

Im Hier und Jetzt sein

Im Hier und Jetzt sein Heute erzähle ich Euch von einem sehr spannenden Thema, was mich derzeit sehr beschäftigt. Die Vergangenheit. Die Vergangenheit ist das, was hinter uns liegt. Sie ist messbar. Es ist vorbei. Alles was vor einer Sekunde bzw. davor war, gehört zu dem, was bereits geschehen ist. Daraus ziehen wir für das Jetzt und die Zukunft Erfahrungswerte und Vergleiche. Wir können sehen, was wir bereits kennen und was neu ist. Durch hinterlegte Informationen können wir auf die gesamte Vergangenheit der Geschichte zurückblicken. Unsere eigene Vergangenheit fängt mit unserer Geburt an und dann kann man beim Zurückblicken sagen: Damals oder vor 10 Jahren war das so. Dieses Gefühl von gestern möchte ich nicht wiederhaben. Das habe ich damals gelernt. Zum Zeitpunkt x war das so und so. In die Reflexion der Vergangenheit fließt sehr viel innere und äußere Bewertung ein. Daraus ergeben sich auch Gefühlszustände, die wir heute…

Gastbeitrag

Wer ist Monika?

Ich fange an zu bloggen Was komplett Neues. Jede Woche gebe ich meinen Input ab. Ehrlich gesagt schlackern mir die Knie diesbezüglich ein wenig. Natürlich kommen dann so Fragen hoch, wie: Wird das dann auch jemand lesen? Wird das jemand interessieren oder vielleicht auch in irgendeiner Form bewegen? So viele Blogs und Informationen schwirren im Internet herum und irgendwie fühlt sich das gerade so an, wie die Nadel im Heuhaufen. Ich habe sie gefunden wie es der Zufall so will und sie sieht aus wie eine Pinnadel. Ha, damit kann ich einen Zettel aushängen, eine Information imaginär auf einem Blatt Papier, die dann im Wind flattert und hangen bleibt, sofern gut befestigt oder der fiktive Zettel flattert durch die Gegend und bleibt an deiner Stirn kleben. Natürlich lässt der den Zettel nicht an deiner Stirn und nimmst ihn ab. Du wirst ihn anschauen. Je nachdem wie dir gerade danach ist…

Achtsamkeit

Wer weiß, wozu es gut ist?

Das ist eine wirklich gute Frage! Weißt Du immer, wozu es gut ist? Ist es nicht so, dass in jedem Problem immer auch die Lösung und ein Geschenk liegt? Hast Du nicht auch schon erlebt, dass sich vermeintliches Unglück später als sehr positive Wendung in Deinem Leben herausstellte?   Kennst Du das „Würfelspiel“ von Juliane Werding? Dort wartet sie auf ihren Zug, ein alter Mann verwickelt sie in ein Würfelspiel, sie verpasst dadurch ihren Zug… … der, wie sich später herausstellte, entgleist ist…   You never know!   Nimm das Leben mit Gelassenheit. Nimm es, wie es ist. Denn es ist ja sowieso so, wie es ist. Lebe in der Gewissheit, dass in jedem Problem die Lösung bereits enthalten ist. „Wenn Gott (oder das Leben) Dir ein Geschenk machen will, verpackt er es in einem Problem.“ – so sagte mal ein Freund zu mir 🙂   Zu diesem Thema fällt…

Dem Herzen folgen

Selbstbefreiung durch Hingabe

Selbstbefreiung durch Hingabe – das ist der Titel des gleichnamigen Online-Kongresses, welcher am 01. November startet. Die Veranstalterin des Kongresses ist Inge Elsen. Wir haben uns kennengelernt, als Inge Unterstützung für Ihre Kongressvorbereitung suchte. Wenn Du Inge näher kennenlernen möchtest, dann trag Dich auf Ihrer Seite ein und erhalte Ihr wunderbares E-Book als Geschenk. Dort beschreibt sie ihren eigenen Weg zur Selbstbefreiung. Und vor allem gibt sie echt wertvolle Impulse für Deinen Weg zur Selbstbefreiung. Als ich das E-Book las, hatte ich schon öfter Tränen in den Augen.     HIN-GABE! Welch ein Titel! Ich liebe ja die deutsche Sprache und die Sinnhaftigkeit von Wörtern. So ist es auch bei dem Wort HIN-GABE. Ich hatte schon einen Beitrag zum Thema BE-GAB-ung geschrieben. Und die HIN-GABE ist ebenso spannend. In der HIN-GABE steckt das Wort GABE und wiederum das Wort GEBEN. Müssen wir uns hingeben, um unsere Gabe zu leben? Geben ist…

Dem Herzen folgen

Der Fluss des Lebens

Heute möchte ich Dir gern etwas Privates von mir und meinem Weg berichten. Vor drei Monaten fand mein Herzenserfolg Onlinekongress statt. Wie geht es nun mit meinem ganz eigenen Herzenserfolg weiter? Das Leben ist sehr überraschend. Ich habe vor zwei Jahren ein Coaching begonnen, um mit meinem Herzensthema raus in die Welt zu gehen. Dabei ging es natürlich auch um die Erstellung der eigenen Webseite und vieles mehr. Mein Coach empfahl, die technischen Dinge abzugeben. Ich wusste, wie man Domains registriert und begann damals einfach mal, die Seite selbst aufzusetzen. Mal sehen, wie weit ich komme, dachte ich mir. Ich kam sehr weit und entschied mich im letzten Jahr, meinen Online-Kongress ins Lebens zu rufen. Auch dort merkte ich, dass mit der „Technik-Kram“ irgendwie liegt. Webseiten aufsetzen, Grafiken erstellen, Videos schneiden… Das hätte ich nie vermutet. Doch irgendwie scheint es mir leicht von der Hand zu gehen. Vielleicht wohnt bei mir…

Dem Herzen folgen

Wo liegt Deine Begabung?

Weißt Du, wo Deine Begabung liegt? Fangen wir mal bei dem Wort an. BE-GAB-UNG. Da steckt das Wort GAB(E) bzw. GEBEN drin. Das kannst Du nun von zwei Seiten aus betrachten. Was wurde Dir gegeben? Was kannst Du geben? Und damit sind wir schon mitten im Thema. Am besten, Du nimmst Dir einen Zettel und einen Stift und schreibst einfach mal auf:   Was wurde Dir gegeben? Wo liegen Deine Talente, Deine Interessen, Deine besonderen Eigenschaften, Deine Vorlieben? Wie ist Dein Charakter? Welche Hobbies hast Du? Was hast Du als Kind bereits geliebt? Bei welchen Tätigkeiten vergisst Du Zeit und Raum? Welche Bücher befinden sich in Deinem Bücherregal? Welche Bücher liegen auf Deinem Nachttisch?   Was kannst Du anderen geben? Wo fragen Dich andere oft um Hilfe? Wobei bekommst Du am meisten Zuspruch? Wofür wirst Du am meisten gelobt? Wofür bedanken sich andere bei Dir? Wo gibt es vielleicht sogar Beifall? Womit kannst Du Deine Mitmenschen begeistern?   Schreib einfach…