Entscheidungsmuskel trainieren

Oh ha, Entscheidungen treffen, wie blöd ist das denn immer wieder? Mal ehrlich, wer denkt sich das nicht. Für manche ist Entscheidung tatsächlich ein Reizwort, welches durchaus dazu führt, dass man sich super schnell davon versucht abzulenken und sich lieber mit anderen Sachen beschäftigt.

Schauen wir uns mal Ent-Scheidung genauer an. Scheidung, nun ja, hoffentlich hat nicht jeder schon eine hinter sich. Meist ist es mit Schmerz, finanziellen Einbußen, anstehenden Veränderungen und natürlich einer Trennung verbunden. Ent – ist eine Vorsilbe in der deutschen Sprache und man könnte meinen, es hat auch einen Zusammenhang mit Beenden. Enttäuschung = Ende einer Täuschung. Entkommen = Ende einer Gefangenschaft. Entfesseln. Entpuppen. Enttarnen usw.

Fakt ist, dass wir trotzdem immer wieder vor Entscheidungen stehen und auch eine treffen müssen.

Was wäre, wenn wir einfach umdenken. Und statt zu sagen, ich muss mich entscheiden, lieber wählen. Nehmen wir ein einfaches Beispiel. So gut wie jeder, war schon mal in einem Restaurant oder hat bei einem Lieferdienst bestellt. Man sieht eine Karte mit Gerichten und dann kommt die Frage: „Was willst Du haben? Wofür entscheidest Du Dich?“ “ Ähm ja… ich muss noch überlegen.“ “ Mir steht heute der Sinn nach… “ “ Ich wähle diesesmal…. „

Eine Wahl treffen. Fakt ist, egal wie Du es benennst, es hat immer Konsequenzen. Durchaus auch mit einem „Verzicht“ verbunden und ein Fragenwirrwarr in den Gedanken geht los: Wenn ich das Eine nehme, dann kann ich jetzt nicht das Andere haben. Was ist, wenn ich mich für diesen Weg entscheide? Was verpasse ich dann? Kann mir denn nicht jemand sagen, was das bessere für mich ist? Woher weiß ich, dass ich das Richtige wähle?

Und hier kommt ein kleiner Tipp von mir:

Nimm dir ein Blatt Papier, eine Serviette oder auch das Handy. Schreibe deine Wahlmöglichkeiten auf. Sicher hast du schon eine innere Tendenz, in welche Richtigung es geht. Wenn nicht, dann stelle Dir eine Skala von 1 – 10 vor und gib der Wahlmöglichkeit eine Note – 10 ist ein „Ja aus tiefsten Herzen“ und eine 1 ein „Niemals nicht“.

Je nachdem wie wichtig die Wahl in Deiner Wahrnehmung ist, achte darauf, dass Du an bestimmten Stellen auch prüfst, ist das jetzt ein fauler Kompromiss oder brauche ich noch mehr Informationen um die Wahl mit Wohlgefühl zu treffen.

Sollte das Thema relevant sein für Dich und Unterstützung wünschen, so lass es uns wissen, wir helfen Dir gern beim Entscheidungsmuskel-Training.


www.herzenserfolg.com/ 

Newsletter abonnieren
Herzenserfolg auf Facebook

Mehr Freude im Job – kostenfreier E-Mail-Kurs!


PS:
Lass uns gern wissen, was dich am meisten zum Thema HerzensErfolg interessiert.

>> Hier kommst du direkt zur Umfrage <<

Wir freuen uns auf deine Antworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*